Die ImmenStimmen

(Ein Beitragsversuch zum Umweltschutzpreis 2016)

Wir ImmenStimmen aus Ehrenfeld erzählen schon seit über 5 Jahren von der Welt
Der “Um-welt” in der alle Existenzen, gemeinsam die Evolution ergänzen.

“Sags uns” bittet die Stadt Köln – wir solln die Misstände erhelln
Und wo ihr grad von euch aus fragt, sei gern ein Wort dazu gesagt.
Keine Grenzen für Kreativität? Mal sehen ob ihr uns auch versteht,
denn wir lassen uns nicht lange bitten & weisen hin auf die Unsitten
Es soll schlieslich keiner klagen, wir hätten nix “Bescheid” zu sagen.

Bildschirmfoto vom 2016-07-01 12:28:47Nun ist ja allgemein bekannt – mancher Bestand ist in Not,
stark bedroht oder schon tot & es fehlt Bienenbrot
Im BienenBrotBrief ists dokumentiert, unser Zustand ist schlecht
euer menschliches Handeln ist gegen uns ungerecht.
Denn die Umwelt wie Mensch sie gestaltet
ist ganz schön jämmerlich verwaltet.

Wir sind Kölner – Im Obstbaum – im Honig & bei den Kastanien
wir leben und arbeiten hier! – nicht in Spanien.
Und weil wir mit Flora & Fauna verwoben,
wenn wir als Liebesboten die Regionen von oben durchtoben,
haben wir Kenntnis des Zustands! -und von dort nix zu loben.

IMG_0706Euer Umgang mit Leben ist vortrefflich markiert,
gut sichtbar an der inneren Kanalstrass platziert:
Grad auf dem Mittelstreifen soll es blühn?
Damit alle Insekten die dorthin fliehn
Die Chance auf eine Scheibe mit 70 haben?
Warum blüht nix in ruhigen Nebenlagen?

IMG_0683Vergleicht den Grüngürtel vor 10 Jahren & Heute:
Eure Entforstung machte reichliche Beute
Ist ein Vogelnest denn eine Pest?
sodass Frau & Mann es nicht entstehen läßt?

IMG_0711Auch hier vortrefflich stilisiert – es wird korrekt masterplaniert!

Wir prangern euren Umgang an, weil sich wirklich viel verbessern kann.
Für Kleintiere wirds immer knapper – überall ist Gift im Acker!

z.B. das Feld hier, spazier mal nebenan – genutzt von einem Wirtschaftsmann
Im 5. Jahr schon “Mesurol” – höchst umweltgiftig! – Dass weis er wohl!
Ein in der Praxis Bienenkiller! Seitdem sind viele Flächen stiller.

Drumherum gespritzt wird Glyphosat, rein nach moderner Landwirtsart
Kein Beikraut mehr – nix blüht daneben- wers mal probiert verliert das Leben
Das wird dann Biogas genannt- denn dieser Mais wird nur verbrannt!

Fünf Jahre in Folge – knappste 10m vom offenen Wasser
Bitte lest die Beschreibung (Mesurol???) & fragt was ist krasser?
Das giftige Wirtschaft das Land dominiert & traktiert?
o. das sich für solcherlei Tat kaum noch ein Mensch interessiert?

Ums nicht zu vergessen: das Ganze geschieht:

IMG_0763im sogenannten Naturschutzgebiet!

Die Halbwertszeit des Giftes sind ca. drei Jahre
Noch einige mehr und es fallen die Haare…
In fast allen Körpern steckt schon Glyphosat –
Wir wissen alle längst was es dort zu tun vermag.

Wir haben große Verluste doch leider gar keine Lobby
Ihr vernichtet das Leben als wär es ein Hobby!
Es ist z.B. offen am Aachener Weiher zu sehen.
Euer Vorgehen dort ist unschön & schlicht nicht zu verstehen.

IMG_0694Wir müssen & können seit Jahren beschreiben
wie sehr wir Kleinstwesen unter eurer Lebensart leiden.
Lebensraum gibt kaum noch ein Baum & ohne Nistplatz kein Spatz
wir Tiere sind in stetiger Hatz um den Platz für nen Brutsatz.

Denn die Umwelt zerfällt & enthält kaum noch leben
Unser Streben ist stetigem Beben ergeben,
das was hier nur kurz zitiert
ist vollumfänglich dokumentiert.IMG_0718Merkt ihr ein Prominentensterben? Ihr wisst was eure Kinder erben?
Es ist seit Jahren offenbar & selten sahen wir so klar
Wie sich Konzerngiganten einen – die freien Lebenswert verneinen
Der Angriff gilt der grossen Masse & hat ne ganz besondre Klasse:
Lebensforschung als Geschäft? Ein Markt der kaum was offen läßt!

Die Resultate sind uns wohlbekannt – Reichlich viel Land wirkt abgebrannt.
Wir Bienen sterben, die Vögel verschwinden! Schmetterlinge? Nicht zu finden!
Sagt ihr uns, wo ist der Platz in dieser Stadt, wo viel Getier gut leben hat??
Ernsthaft wo ist das Amselnest? – Der Ort wo’s sich gut leben läßt?

Wertes Gremium – ein Teil nennt sich “Rat”
Bitte beratet gemeinsam & dann schreitet zur Tat,

Denn guter Rat ist gar nicht teuer – manchmal genügt ein kleines Leuchtfeuer
Und was heisst Lebens-qualität – wenn sie ohne Lebens-Raum dasteht?
Ist Köln (k)ein lebenswerter Ort? Viele Vögel sind schon fort…!
Erschüttert klagt das Dokument, welches den Trend in Köln erkennt.
Am End erschreckt die Offensicht: Diese Stadt will unser Leben nicht?!

Statt “essbarer Stadt” o. anderen modernen Konzepten
-gibts fragwürdige Unterstützung von zu stark vernetzten Adepten.
Was soll ein “Design-Bienen-Projekt” aus Ehrenfeld,
wenn es zum Aufstellen der Bienen zig Robinien umfällt?!

DQE - Ehrenfelder BienenprojektAlles für die Bienen – 2016 ?!?alles für die BienenBenennt bitte “ein!” echtes Rückzugsgebiet
-Ein Ort wo nicht ständig Konflikt an- & entsteht?
Wir wollen ihn erbauen & haben privat schon viel geleistet,
auch wollen wir helfen & sind nicht gleich erdreistet.

Doch als Immenstimmen sind wir selbst im Verein viel zu klein.
Überall dominiert Wirtschaft o. “was soll schon sein…?”.
Ohne menschliche Tatkraft wird hier nichts mehr geschafft
zu groß ist die Lücke die in der Umwelt klafftIMG_0733Wir wünschen uns Klärung & das mit Vorzug privat!
Wir haben nichts zu erwarten, wurde uns oft gesagt
Unser Brief ist seit Jahren alltägliche Stimme
Die eine andere Perspektive zum erweitern der Sinne

Bitte lest ihn doch einmal, geht in euch und versteht
das es sich dabei auch um euch dreht!

Unterstützt wenn ihr könnt unseren Bienenbrotbrief,
noch immer läuft überall einfach viel zu viel schief.
es geht um ein Bewusstsein der Situation,
helft Achtsamkeit schaffen und wir liefern den Lohn.
Mit Blühkraft & Nektar mit Frucht für ein Leben,

IMG_0742 Doch auch ohne Preis bleibt ein Wert –
den wir nicht einfach aufgeben.

Bitte seid klug & nicht feige
die Natur geht zur Neige!
Helft uns & euch wenn ihr könnt!
Wir bitten euch eloquent!

Helft ihr uns kompensieren & stoppt das kaschieren,
Helfen wir beim entwirren & es wird viel Gutes passieren!
Seit Jahren bieten wir Ratschlag mit Information & Geschmack
Der Kölner BienenBrotBrief fragt euch nach nem Stück Siegellack

Wir haben sogar ein konkretes Projekt das grad in einer Klemme steckt.IMG_0552Akut wär guter Rat gefragt! Auch deswegen haben wirs gewagt…

Wir ImmenStimmen

Comments are closed.

Hier werden Kurzzeit - Kekse gebacken! Wer keinen möchte darf hier nicht knabbern. Besucher dieser Seite akzeptieren Kekse und haben den Hinweis auf die EU-Datenschutzregeln verstanden.